Day 2 #mbfw & Tipps – Berlin

Day 2 #mbfw & Tipps – Berlin

Trotz Lernstress, möchte ich Euch meinen 2. Look während der Berliner Fashion week nicht vorenthalten. Am 2. Tag in Berlin habe ich es mit meinem Look auch eher simple gehalten, wählte aber einige Details, die den Look etwas aufwerten. Das gestreifte Oberteil mit weiten Glockenärmeln kombinierte ich zu einer meiner liebsten Jeans und dazu nochmal die Lackleder Boots von Asos, die ihr bereits aus meinem ersten #mbfw Look kennt. Um den Look harmonisch abzurunden und einen Hingucker zu haben, durfte die schwarz weiße Pierce Bag von J.W. Anderson nicht fehlen – ich liebe diese Tasche über alles und wenn ihr auf den Bildern genau hinschaut, kann man sie auf besondere Art am Arm tragen.

Outfit Details

Coat: Hallhuber (similar here)

Top: H&M (similar here)

Jeans: H&M (similar here)

Boots: Asos (here)

Bag: J.W.Anderson (here)

Wie ihr die Fashion week auch ohne Shows optimal für Euch nutzt…

…möchte ich Euch anhand einiger Tipps aufzeigen, die ich persönlich als sehr positiv empfinde und sich auch als wertvoll herausgestellt haben. Da meine Planung für die Fashion week recht kurzfristig war, hatte ich leider keine Chance mehr auf einen Platz bei den Shows. Dennoch hatte ich mich dazu entschlossen zu fahren und das Beste draus zu machen.

1. Sideevents sind ebenso wichtig wie Shows

Für die meisten stehen bei einer Fashion week die Shows im Vordergrund und leider wird sich auch daran gemessen – wer darf was besuchen? Aber lasst Euch davon nicht zu sehr beeinflussen, denn auf den Shows habt ihr nicht die Möglichkeit mit Brands oder PR- Agenturen in Kontakt zu kommen. Natürlich sollte es in erster Linie um die Mode und die Designs gehen, aber wenn ihr als kleiner Blogger keine Einladungen zu Shows bekommen habt, könnt ihr Euch bei den Sideevents positionieren. Geht hin, sprecht mit verschiedenen Brands, seit interessiert an Kontakten und lernt andere Blogger kennen. Dort habt ihr die Gelegenheit Euch selbst und Euren Blog näher vorzustellen und könnt auch Kooperationspartner mit Eurer Persönlichkeit und Vorstellungen gewinnen. Auf den verschiedenen Events tummeln sich die Ansprechpartner und ein gegenseitiges Kennenlernen und Austausch von Kontakten, kann die Chance erhöhen, dass ihr beim nächsten Mal für Shows, Events oder Kooperationen eingeladen werdet.

2. Vorbereitung ist Alles!

Für genau diese Gespräche ist es wichtig ein wenig vorbereitet zu sein! Um von Euch und Eurem Blog erzählen zu können, solltet ihr wissen wofür Euer Blog steht, welche Nische ihr habt und was Eure Ziele sind. Dabei solltet ihr auch authentisch bleiben, denn dann habt ihr große Chancen Brands& Labels zu finden, die zu Euch passen und es können auch langfristige Kooperationspartner daraus werden. Aktualisiert dazu nochmal Euer Mediakit, habt Beispielzahlen parat und im besten Fall kennt ihr vielleicht auch schon ein paar Fakten über die Labels, die Euch auch interessierten. Auch ich habe diesmal jede Menge dazu gelernt! So wäre es wirklich sinnvoll gewesen, wenn ich es vorher doch noch geschafft hätte, Visitenkarten anzufertigen! Danach wird häufig gefragt, deshalb steht das bereits schon auf meiner To-Do-Liste :).

3. Be social

Auf den Events habt ihr die Gelegenheit bekannte Gesichter wiederzusehen aber auch neue Blogger kennenzu lernen. Ich habe mich so sehr gefreut, viele zu treffen, die ich bisher nur von Instagram kannte. Ihr könnt Euch austauschen, verabreden und natürlich auch zusammen shooten. Es gibt zum Glück noch viele Blogger, die sich auch gerne gegenseitigunterstützen. Macht zusammen Bilder, zeigt Euch zusammen auf verschiedenen Events und auf Euren Social Media Kanälen. Dadurch vergrößert Ihr Eure Reichweite und könnt neue Leser dazu gewinnen. Leider verfolgen dieses Ziel einige viel zu sehr und hängen sich nur aus eigenem Vorteil an größere Blogger. Für mich entstehen daraus Freundschaften und Verabredungen für nächste Events. Oder man plant die nächste Fashion week zusammen. In der Gruppe macht es auch viel mehr Spaß!

4. Bleibt Euch treu

Es ist ganz natürlich, dass man für die Fashion week die Bombenoutfits haben möchte! Auch ich habe lange überlegt und dank der Kälte war die Zusammenstellung von Looks eine echte Herausforderung. Doch Fashion weeks sind auch mit einer Menge Ausgaben verbunden – Hotel, Taxi, Essen und man bestellt im Vorfeld noch Einiges für Outfits. Manche scheinen auffallen zu wollen um jeden Preis! Sicher erhöht sich die Chance in einem Magazin abgebildet zu werden, je bunter und auffälliger das Outfit ist. Oftmals frage ich mich allerdings dabei, ob es noch Mode ist oder es darum schon gar nicht mehr geht. Ich finde es schöner und authentischer seinem Stil treue zu bleiben und gaaanz wichtig, sich dem Wetter entsprechend anzupassen. Es wurde doch schon sehr belächelt, einige mit Röcken ohne Strumpfhose und offenen Schuhen bei den Minusgraden zu sehen. Ist es nicht auch die Kunst eines stilsicheren Bloggers, sich trotz Kälte stylisch und inspirierend zu kleiden?

5. Streetstyle

Auch mit weniger auffälligeren Looks könnt ihr Euch sehen lassen und gesehen werden. Eure Chance von Streetstyle Fotografen abgelichtet zu werden und somit die Möglichkeit zu haben auf Seiten wie der Vogue zu landen, erhöht sich natürlich, wenn ihr Shows besucht. Ihr habt also 2 Möglichkeiten. Seid ihr nicht zu Shows eingeladen, könnt ihr trotzdem hingehen und Euch fotografieren lassen. Dazu muss ich ehrlich sagen, dass es von vielen belächelt wird und ihr Euch selbst in eine unangenehme Situation bringt. Aber es gibt immer wieder welche die das machen und das muss jeder für sich selbst entscheiden. Die andere Möglichkeit besteht darin, Kontakt zu den Fotografen herzustellen. In der Szene gibt es mittlerweile viele bekannte Fotografen, die man auf den verschiedenen Fashion weeks immer wieder antrifft. Fragen kostet nix, also scheut Euch nicht davor sie zu fragen, ob sie Interesse hätten zusammen Bilder zu machen. Einige Blogger verabreden sich auch im Vorfeld mit den Fotografen um Bilder für den Blog zu machen.

Mein Tipps sollen eine Anregung und auch Mut machen, dass jeder noch so kleine Blogger die Fashion week besuchen kann, wenn er das möchte. Es ist schade, dass die Reichweite oder die Followerzahl so viel zählt und auch bei Events diesbezüglich manchmal eine Trennung stattfindet. Aber die Shows sind eben nicht Alles! Ich hoffe Euch gefällt mein 2. Fashion week Look! Ich freue mich auf Eure Meinung und habt ihr noch Tipps? xx Verena

Folge:

15 Kommentare

    • Verena
      30. Januar 2017 / 14:05

      Dankschön liebe Rina <3 mir gefallen sie auch mit am besten 🙂

  1. 29. Januar 2017 / 15:11

    Ein wirklich wundervoller Beitrsg mit hilfreichen Tipps! Vielen Dank hierfür! Dein Look ist wirklich sehr stilsicher und passt perfekt zu dir! Ich wünsche dir einen tollen Sonntag! Xo Julia http://fashionblonde.de

    • Verena
      30. Januar 2017 / 14:06

      Danke liebe Julia, das freut mich wirklich sehr zu hören 🙂

  2. 30. Januar 2017 / 13:38

    Ein schöner Look! Authentisch, warm und perfekt für die FW (es war aber auch kalt 😀 )
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    • Verena
      30. Januar 2017 / 14:04

      Dankeschön liebe Fiona! Ohja es war viiiel zu kalt 😀

  3. 30. Januar 2017 / 13:53

    Ein wirklich hübscher Blog und dein Mantel ist wirklich klasse !

    Lg

    • Verena
      30. Januar 2017 / 14:03

      Vielen lieben Dank Dir <3!

    • Verena
      30. Januar 2017 / 14:38

      Yes it was great fun <3

    • Verena
      1. Februar 2017 / 22:39

      thank you <3<3<3

    • Verena
      5. Februar 2017 / 11:18

      vielen lieben Dank, Verena <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.